Presse

Werner-von-Siemens Gymnasium in der Presse

 

Mobiles Lernen selbst gemacht

Mittelbayerische Zeitung, Sa. 13.04.2013
Christine Strasser

Mobiles Lernen selbst gemacht

BILDUNG Im Medienalltag von Jugendlichen spielen Smartphones eine wichtige Rolle. Es gibt auch gute Gründe, die Geräte im Erziehungsalltag rauszuholen.

REGENSBURG. Der rote Pfeil zeigt nach links. 20 Meter. Christoph SeidI und Jan Joppich starren auf das Display des Tablets und grübeln. Die Hauswand ist weniger als zehn Meter entfernt Ihre Blicke wandern die Fassade ab. Da steht ein Briefkasten, …

weiterlesen

 

Die Bayerische Staatsregierung will den Umgang mit den digitalen Medien bewußt in den Unterricht einbauen um die Schülerinnen und Schüler auf einen verantwortungsbewussten und kompetenten Umgang mit dem Internet vorzubereiten – und sie gleichzeitig für das Lehren und Lernen stärker nutzen. Dafür wurde die Initiative  "Digitales Lernen Bayern" ins Leben gerufen und auf der Website des Landesmedienzentrums eine Lernplattform und eine Mediathek eingerichtet.

Die Online-Mediathek für hochwertige urheber- und lizenzrechtlich einwandfreie digitale Bildungsmedien steht den Lehrkräften kostenlos zur Verfügung .Die zentrale Lernplattform ermöglicht den Lehrern die Einrichtung virtueller Klassenräume um digitales Lernen im Unterricht einzusetzen.

Derzeit wird das Projekt noch an verschiedenen Referenzschulen erprobt.


 

Nanotechnik im Unterricht

Nanoschuttle der Bayerischen Staatsregierung macht Halt am WvSG

Unterstützt von der Bayerischen Staatsregierung erklären Mitglieder der Initiative Junger Forscherinnen und Forscher Schülern der WvSG die Nanotechnologie und zeigen Ihnen was Lotusblüten mit Waschbecken verbindet. Nach einem Vortrag durften die Schülerinnen und Schüler bei verschiedenen Versuchen selbst Hand anlegen und sich selbst mit den kleinsten vorstellbaren Teilchen beschäftigen.

Mittelbayerische Zeitung, Sa. 15..03.2013
Tobias Schmutzler

Fazinierende Nanotechnik im Unterricht

Schule: Eine Inititiative bringt Wissenschaft an Schulen. Am Siemens-Gymnasium lernten die Jugendlichen, was Lotusblüten und Waschbecken verbindet.

weiterlesen

Wer sich dafür interessiert wie das im Unterricht abläuft kann sich be YouTube-Startseite einen Bericht des Gymnasium in Lindenberg anschauen.


 

Bildung: Video statt Tafelbild

Die Revolution gestalten

Bayernkurier, Anja Schuchardt Redakteurin,

Digitale Angebote sollen das Leben der Menschen verbessern. Die Staatsregierung investiert Milliarden in die Digitalisierung. Der BAYERNKURIER gibt einen Überblick über die Maßnahmen und wie dadurch der Alltag erleichtert wird.

Stochastik per Smartphone, smarte Streifenwägen, Themenplattformen, Spitzentechnologie für pflegebedürftige Menschen – die Bayerische Staatsregierung hat sich auf dem Weg zum Digitalisierungs-Musterland einiges vorgenommen. Welche Maßnahmen geplant sind und wie viel Geld investiert wird, hat sie im Masterplan Bayern Digital II festgelegt. „Uns geht es nicht nur um technischen Fortschritt und wirtschaftliche Perspektiven, sondern ganz maßgeblich darum, wie digitale Angebote das Leben der Menschen verbessern und erleichtern können“, sagt Marcel Huber, Staatskanzleiminister und Koordinator der Digitalisierungsoffensive.

weiterlesen

 

//